—— 1 Jahr · 1 min lesen ——

Die Zentralbank von Nigeria drängt auf eine breitere Einführung von CBDC

Die nigerianische Zentralbank drängt auf eine breitere Akzeptanz von CBDC, indem sie die Bargeldabhebungen an Geldautomaten einschränkt und Banknoten durch solche mit geringerer Stückelung ersetzt. Infolgedessen ist die Nachfrage nach $BTC sprunghaft angestiegen und der Preis hat einen Aufschlag von 40 % erreicht.

Haftungsausschluss: Dieser Artikel dient nicht als Finanzberatung oder Ermutigung und Anreiz für die Verwendung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Er dient in erster Linie der Information, Erläuterung und Aufklärung. Die Leser müssen selbst entscheiden, ob sie diese Art von Dienstleistungen nutzen oder nicht.

Weitere Lektüre

3 Tagen · 6 min lesen

Wenn der wahre Wert von Bitcoin die Freiheit ist, warum muss es dann reguliert werden?

Unabhängig davon, wie man die Zukunft von Kryptowährungen sieht, ist eine Sache, die dringend angegangen werden muss, die Freiheit von Bitcoin, die Freiheit von staatlicher und unternehmerischer Kontrolle. Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und andere sind aus dem Wunsch entstanden, unsere Freiheit im Internet und darüber hinaus unsere finanzielle Freiheit zu schützen. Diese digitalen Währungen versprachen eine neue Ära, in der Einzelpersonen grenzüberschreitende Transaktionen ohne die Aufsicht traditioneller Finanzinstitute durchführen können. Der Wunsch nach finanzieller Souveränität wird jedoch durch staatliche Regulierungsversuche konterkariert.

17 Tagen · 6 min lesen

Krypto-Mixer und Überwachungsgesellschaft

Das Spannungsfeld zwischen Privatsphäre und Sicherheit hat einen kritischen Punkt erreicht. Nach den Vereinigten Staaten hat nun auch die Europäische Union (EU) begonnen, gegen Krypto-Mixer und Privacy Coins vorzugehen, da diese die Anonymität von Kryptowährungszahlungen gewährleisten. Diese Entwicklung ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Überwachung im digitalen Bereich und gibt Anlass zur Sorge über die Zukunft der Privatsphäre in einer übermäßig überwachten Gesellschaft.

1 Monat · 8 min lesen

Krypto-Mixer und der Kampf um die Privatsphäre

Die finanzielle Privatsphäre wird zunehmend durch strenge KYC und AML bedroht. Diese Maßnahmen zielen zwar darauf ab, illegale Aktivitäten einzudämmen, setzen aber auch normale Nutzer einer umfassenden Überwachung und Datensammlung aus und untergraben ihre persönliche Autonomie und Sicherheit. Krypto-Mixer und datenschutzfreundliche Wallets geraten durch diese Regulierungen ins Visier, doch welche Folgen hat der Verlust der finanziellen Privatsphäre tatsächlich?

Bitcoins mischen (3% Gebühr)
Mit der Nutzung von whir erklären Sie sich einverstanden mit Datenschutzbestimmungen.